Probennahme

Probennahme

Es können nur fachgerecht entnommene Proben mit vollständig ausgefülltem Probenprotokoll angenommen werden. Wir bitten Sie daher, die hier angeführten Punkte bei einer Probennahme genau zu befolgen.

  • Um eine einheitliche Beprobung der Rebanlagen zu gewährleisten, werden je Probe von mindestens 50 gesunden, unbeschädigten Trauben mindestens 100 Beeren samt Stielchen sogfältig herausgeschnitten und in einen Gefrierbeutel gegeben.
  • Den Beutel gut verschließen.
  • Damit keine Beeren beschädigt werden, muss die Beschriftung des Gefrierbeutels vor Beginn der Beerenprobennahme erfolgen.
  • Bei der Abgabe der Beerenproben muss ein vollständig ausgefülltes Probenprotokoll am Probebeutel angeheftet sein.

Abgabe der Proben

Die Annahme der Beerenproben in unserem Labor in Eppan erfolgt von Montagvormittag bis Donnerstagmittag. Bei der Abgabe in einem anderen Bezirksbüro ist dies vorher mit dem zuständigen Weinbauberater abzuklären. Nur so kann eine rasche Weiterleitung der Proben garantiert werden. Bei der Abgabe in Ihrem Kellereibetrieb muss dies ebenfalls vorher mit dem Weinbaubeauftragten der Kellerei abgesprochen werden.

Adresse Weinbaubüro (Bezirksbüro Überetsch)

Kreuzweg 12, 39057 St. Michael /Eppan

Tel.: 0471 1630 220